◄ Zurück zu allen Produkten
21

Eisenbahnen in Istrien – einst und heute

 59,00

ISBN: 978-3-9503921-8-0

416 Seiten

Autor: Egbert Peinhopf

Kategorie:

Beschreibung

Istrien lag in der Frühzeit der Eisenbahn vollständig in der österreichisch-ungarischen Einflusssphäre. Dieses umfangreiche Werk gibt einen Gesamtüberblick über alle Bahnen auf der heute auf die Staaten Italien, Slowenien und Kroatien aufgeteilten Adria-Halbinsel. Dabei werden nicht nur alle Strecken der Istrianer Staatsbahn behandelt, deren einziges übrig gebliebenes Relikt die von der ehemaligen Südbahnstation Divaca abzweigende Strecke nach Pula ist. Auch die Arsenalbahn, die die einzelnen Teile des Seearsenals im Hauptkriegshafen der österreichisch-ungarischen Monarchie miteinander verband, wird in Wort und Bild beschrieben. Nicht vergessen wurde auf die einst existierenden Bergwerks- bzw. Industriebahnen in Istrien mit ihren mitunter beachtlich langen Streckennetzen. Natürlich dürfen auch die Neubaustrecken der jugoslawischen Ära nicht fehlen, von denen die Koper-Linie eine wichtige Rolle im internationalen Güterverkehr spielt. Ein eigenes Kapitel ist der legendären „Parenzana“, der schmalspurigen Lokalbahn Triest-Parenzo, gewidmet, ein weiteres den einst in Istrien existierenden Straßenbahnunternehmen. Ein Abschnitt über zahlreiche „intentirte Projecte“, die nie verwirklich wurden, rundet das Bild ab. Historische Aufnahmen, Dokumente und Pläne, viele Fotos in schwarzweiß und Farbe sowie umfangreiches Skizzen- und Tabellenmaterial helfen dabei, ein komplexes Bild der 140jährigen Eisenbahngeschichte Istriens zu zeichnen.

Das Buch hat einen Umfang von 416 Seiten im Format 280 x 215 mm.

Achtung: bahnmedien.at liefert nicht nach Deutschland aus. Bestellungen und Händleranfragen aus Deutschland richten Sie bitte an das FachBuchZentrum & Antiquariat Stiletto, www.bahnbuch.de in München. Das Buch ist bei dieser Buchhandlung lagernd und wird von dieser auch kostengünstig an deutsche Adressen versandt.

Außerhalb Österreichs ansässige Wiederverkäufer mit gültiger UID erhalten die Rechnung ohne österreichische Umsatzsteuer fakturiert.